Beiträge

Testkunden gesucht!

Jetzt seid ihr gefragt!

Liebe Leute, wir testen unseren müllfreien Lieferservice und brauchen eure Unterstützung. Schließlich ist das ein einzigartiges Projekt, für das es keine Anleitung gibt. Dafür aber viel Motivation! Wenn ihr die Umstellung auf müllfreies Einkaufen einen Schritt weiter bringen wollt, könnt ihr euch bis zum 3. September bei uns als Testkäufer anmelden:

Wir suchen Frankfurter, die unser erstes Angebot kaufen, testen und uns anschließend ein Feedback dazu geben. Hier geht’s zur verbindlichen Anmeldung:

(Der Link wurde entfernt, da das Angebot nur bis zum 3. September gültig war. Wer uns in der Anfangsphase unterstützen möchte, schreibt bitte an hallo@grammgenau.de. Danke an alle Testkunden!!)

Wer möchte, kann sich am Sonntag schon angucken, was genau wir liefern werden. Wir werden einen Stand auf dem Wandeltag haben und alle Fragen beantworten, die euch auf dem Herzen liegen!

Wandeltag mit Workshops zum Selbermachen von Deo, Reiniger & Co

Wir laden euch ein, mit uns einen Sonntag im Grünen zu verbringen! Wir sind Teil des Wandeltags – ein guter Ort für einen Spaziergang an der Nidda, bei dem ihr Initiativen und Vereine kennenlernen könnt, die sich für ein besseres Frankfurt engagieren.

Datum: 27. August 2017

Event: Wandeltag 13-18 Uhr mit Stand von gramm.genau

Workshops: Jeweils um 13:30 und 16:30 Uhr zeigen wir euch, wie ihr Drogerieprodukte müllfrei selbst herstellen könnt.

Ort: Alter Flugplatz Bonames (zu erreichen mit dem Rad oder mit der U2 bis Kalbach)

Wer noch teilnimmt erfahrt ihr auf der Website der Organisatoren: transition-town-frankfurt.de/wandeltag

Warum wir tun, was wir tun

Am 2. August war der Earth Overshoot Day – der Tag des Jahres, ab dem wir bereits mehr Ressourcen verbrauchen, als die Erde in einem Jahr neu schaffen kann. Wir haben für uns entschieden: Wir wollen nicht mehr auf Pump leben, daher setzen wir uns für die Änderung von Produktionsweisen und Konsumgewohnheiten ein.

Wir sind überzeugt, dass eine Umstellung des Lebensmitteleinzelhandels auf weniger verpackungsintensive Angebote einen großen Teil zur Verbesserung unserer alltäglichen Ökobilanz beitragen kann. Wir glauben, jeder kann ein Stück mithelfen – sei es in der Politik, im Ehrenamt, in der Bildung, im Handel, in der Industrie, in der Forschung oder schlichtweg im eigenen Einkaufskorb. Wir wissen, wie viele von euch motiviert sind, nachhaltiger zu leben. Uns ist auch bewusst, dass ein ressourcenschonender Einkauf aktuell immer noch schwierig umzusetzen ist.

Wir wollen es uns und euch leichter, schöner und spaßiger machen, mit gutem Gewissen einzukaufen. Deswegen liefern wir euch unsere plastikfreien bzw. müllfreien Produkte per Lastenrad zukünftig direkt an die Haustür. Wir wollen, dass ihr einfach online bestellen könnt ohne dass Produkte durch ganz Deutschland geschickt werden und beschränken den Service daher auf Frankfurt. Uns ist es wichtig, dass wir eine Anbindung an die Region haben und besondere, leckere Produkte aus der Nähe beziehen.

Wir haben den diesjährigen Earth Overshoot Day zum Anlass genommen, selbst den ersten Schritt für Frankfurt zu gehen und an diesem Tag die gramm.genau GmbH gegründet. Wir danken allen, die uns auf diesem Weg unterstützen und hoffen, dass wir gemeinsam eine gute Veränderung in die Welt bringen!

Eure Christine, Jenny, Franzi und Tamás

 

PS: Hier findet ihr aktuelle Berichte über unseren Unverpackt-Lieferservice:

Frankfurter Rundschau: Schritt zum plastikfreien Leben

Rhein-Main Start-Ups

Feels Like Hessen

HRS unterwegs: Smart einkaufen: Verpackungsfreie Supermärkte

 

 

Sachen in Gläsern – auf Rädern!

Liebe Leute,

was waren die letzten Wochen schön mit euch! Wir haben auf dem Rossmarkt beim Klima-Barcamp diskutiert, Allzweckreiniger & Co. selbstgemacht beim Barfuß-Festival, ein nachhaltiges Netzwerk für die Rhein-Main-Region mitbegründet bei Reflecta e.V. und über Plastik in den Weltmeeren bei einem Bloggerworkshop der Whale Dolphin Conservation (Organisation zum Schutz von Walen und Delphinen) referiert.

Was wir außerdem gemacht haben, ist eigentlich noch ein Stück spannender. Wir haben eine Antwort gefunden auf die Frage:

Wie liefert eigentlich ein verpackungsfreier Online-Shop für Lebensmittel?

Nicht lose auf die Hand, das ist klar. Also brauchen wir doch irgendeine Art von Verpackung, allerdings idealerweise eine plastikfreie und wiederverwendbare.

 

Wir haben uns mit fleißigen Testkunden getroffen und verschiedene Glasbehälter und Papierverpackungen ausprobiert. Dabei haben wir gemerkt, dass ein Pfandsystem für Gläser eine gute Idee ist, weil sie wiederverwendet werden können. Papierverpackungen sind für viele Tester auch eine Option, sofern die Tüten anschließend wiederverwendet werden.

Wir haben das Feedback bekommen, dass ein Lieferservice für viele von euch praktischer ist, als regelmäßig zum Laden auf der Berger Straße zu kommen, weil es einfach Zeit spart. Damit die online und grammgenau bestellten Produkte möglichst umweltfreundlich zu euch gelangen, werden wir mit einem Lastenradversand auf E-Bikes zusammenarbeiten. Wir liefern unsere losen Lebensmittel und Haushaltsprodukte – also Sachen in Gläsern – auf dem Rad direkt an die Haustür. Nach den Sommerferien legen wir los mit einer ersten Lieferung von trockenen Lebensmitteln (Reis, Linsen, Müsli & Co.) und  Hygieneprodukten (Zahnpasta, Seife etc.) für rund 50 Kunden. Wir freuen uns, wenn ihr mitmachen wollt und werden das an dieser Stelle ausführlich ankündigen!

Warum eigentlich „plastikfrei“? Heute Diskussion und OpenAir-Kino auf der Berger Straße

Warum ist es sinnvoll, auf Plastik beim Einkauf zu verzichten? Die Antwort geben wir und der Verein „Lust auf besser Leben in Bornheim“ heute Abend ab 19:30 Uhr beim Freiluftkino am Bornheimer Uhrtürmchen. Wir diskutieren das plastikfreie Leben in Frankfurt unter anderem mit der FES, Greenpeace und Beate Siegler, gramm.genau-Kundin der ersten Stunde. Anschließend werden wir gemeinsam zwei Filme zum Plastikzeitalter im Open-Air-Kino ansehen. Ihr seid herzlich eingeladen!

Wir freuen uns auf euch,

Christine, Franzi, Tamás und Jenny

PS: Ab sofort gibt es vor dem Main Gemüse eine Taschenstation, bei der sich jeder spontan und kostenlos Baumwollbeutel zum Einkauf mitnehmen oder eigene Beutel abgeben kann. An der Umwelt-Aktion beteiligen sich weitere Geschäfte rund um die Berger Straße. Probiert’s aus!

Umfrage #2 – Ergebnisse und FAQs

MainGemuese

Die meisten haben es schon mitgenommen: Ab Frühjahr starten wir eine Kooperation mit Main Gemüse!

In der Berger Straße 26 findet ihr dann weiterhin eine große Auswahl an unverpacktem Obst und Gemüse und – neu – eine kleine Auswahl an unverpackten Trocken- und Hygieneprodukten.

Da der Platz bei Main Gemüse beschränkt ist, hatten wir eine Umfrage gestartet, um auch die richtigen Produkte von Beginn an anzubieten.

Gemeinsam mit Carolin Munte sind wir eure Antworten Schritt für Schritt durchgegangen und haben eine abwechslungsreiche Produktpalette identifiziert, die auch abdeckt, was ihr euch gewünscht habt.

carolin-vorebreitungstreffen

Es wird also eine Auswahl an Pasta-Sorten, einige Körner zum Mehl machen, unterschiedliche Hülsenfrüchte (z. B. Linsen), Zutaten für ein Müsli, sowie Kaffee, Tee und Gewürze (uvm.) zu kaufen geben. Auch Hygiene-Produkte, wie Shampooseife, Zahnbürste etc. möchten wir euch gerne anbieten – lasst euch also überraschen! Zum Hygiene-Produkte selber machen gibt’s bei uns dann auch die „Zutaten“ und den passenden Workshop gleich mit dazu. Nun beginnen die Gespräche mit den Lieferanten bzw. werden fortgeführt.

Neben euren unterstützenden Kommentaren (danke!) wurden auch ein paar Fragen gestellt, die wir hier gerne beantworten möchten:

Fragen und Kommentare

      • Ein Kühlschrank würde zur Verfügung stehen für die gewünschten Milchprodukte.
      • Beim Salz soll es Meersalz werden, weil in den meisten anderen Sorten Rieselhilfen zu finden sind (Nanopartikel, die wir gerne vermeiden wollen).
      • Welche Behälter genau wir zum Abfüllen für euch bereitstellen, klären wir noch. Wir freuen uns natürlich riesig, wenn ihr selber Behälter mitbringt. Auch, wenn es welche aus Plastik sind! Die Hauptsache ist, dass ihr sie so lange verwendet wie möglich :).
      •  Eure Vorschläge zu den Workshops haben wir in unsere Ideenliste aufgenommen. Wer konkret einen Workshop anbieten kann/will, meldet sich bitte unter hallo@grammgenau.de bei uns. Ein paar Tricks und Tipps, wie man im Alltag Plastik leicht vermeiden kann, gibt es dann im nächsten Beitrag hier auf grammgenau.de.
      • Wir planen auf jeden Fall noch einen „richtigen, großen“ Laden mit viel mehr Produkten, sind aber Main Gemüse sehr dankbar, dass wir mit relativ wenig Aufwand unser Konzept schon einmal testen und viel Erfahrung sammeln können – das alles wird dem Erfolg des Ladens nur zuträglich sein! Parkplätze sollen auch in der Nähe sein (bzw. arbeiten wir an einem Lieferkonzept mit Lastenrädern).
      • Als Sozialunternehmen ist es uns wichtig, auch unseren „Social Impact“ messen zu können, also den positiven Einfluss, den wir mit unserem Laden auf die Umwelt und Gesellschaft haben. An entsprechenden Methoden arbeiten wir und möchten die Ergebnisse gut sichtbar abbilden (wie viel Plastik wurde eingespart, wie viele regionale Bauern konnten ihre Produkte absetzten etc.).

Wir möchten euch gerne weiterhin so viel wie möglich an unserem Gründungsprozess teilhaben lassen und euch miteinbeziehen. Dies wird in Form von weiteren Umfragen, unserer Website (gerne in den Newsletter eintragen, wenn noch nicht geschehen :)) und Facebook sein. Persönlich kann man uns auch immer wieder bei Events oder auch gerne mal auf einen Kaffee treffen – wir freuen uns immer über Anregungen!

So viel erst einmal von uns. Bitte meldet euch bei uns, wenn ihr noch Fragen oder Anregungen habt!

Wir geben weiterhin unser Bestes, damit ihr 2017 verpackungsfrei Einkaufen könnt (und wir natürlich auch!) :).

Christine, Franzi, Tamas und Tonka

Umfrage noch 11 Tage offen

Hallo liebe alle,

unsere Umfrage zur Produktpalette wird noch 11 Tage offen sein, danach wollen wir sie auswerten, um ganz bald mit Lieferanten in Kontakt zu treten.Und dann kann es Anfang 2017 im Main Gemüse los gehen! Also verratet uns welche 15 Produkte ihr am liebsten als erstes müllfrei kaufen würdet unter: http://bit.ly/grammgenauProdukte

Vielen Dank an dieser Stelle auch an alle, die die Umfrage bereits ausgefüllt haben ihr habt uns schon sehr weiter geholfen!

Euer Team von gramm.genau

Christine, Franzi, Tamas und Tonka