Beiträge

Wir haben es satt! Jetzt aufstehen für die Ernährungswende

Diesen Samstag findet in Berlin die Demonstration „Wir haben es satt“ statt. Wir rufen euch auf zu demonstrieren, denn Essen ist politisch.

So viele von euch versuchen jeden Tag eine bessere Entscheidung zu treffen: Ihr betreibt Foodsharing, seid Teil einer Solidarischen Landwirtschaft und entscheidet euch an der Ladentheke für gutes, handwerklich erzeugtes Essen aus der Region. Immer mehr hessische Bäuerinnen und Bauern ackern ohne Glyphosat, halten ihre Tiere artgerecht und füttern gentechnikfrei.

Aber: Wer auf Bio umstellen möchte, muss einen hohen Preis für die Zertifizierung und die Umstellungsphase zahlen. Ist es gerecht, dass diejenigen, die langfristig denken und das Klima schützen, teurer bezahlen müssen als diejenigen, die unsere Umwelt für kurzfristige Profite zerstören?

Wir fordern

  • Subventionen nur noch für umwelt- und klimaschonende Landwirtschaft
  • öffentliche Gelder nur noch für artgerechte Tierhaltung
  • mehr Unterstützung für kleine und mittlere Betriebe, die gute Lebensmittel für uns alle erzeugen!

Kommt zur Demo, sagt’s weiter, werdet TreckerpatInnen!

Mehr Hintergründe unter wir-haben-es-satt.de